Gästeehrungen in Biberach

Biberach - ein schönes Stück Schwarzwald…
Getreu diesem Motto verbringen zahlreiche Feriengäste gerne ihren Urlaub in Biberach und dem Ortsteil Prinzbach. Manche erkunden nur einmalig den Ort, andere finden immer wieder den Weg in unsere schöne Gemeinde. Wir freuen uns, dass viele Auswärtigen regelmäßig ihren Urlaub bei uns verbringen.
 
Die Treue zum Ferienort wird in Biberach belohnt!
Alle besonders treuen Gäste erhalten ab 10-maligem Aufenthalt eine Ehrung durch die Tourist-Information der Gemeinde. Danach erfolgen die Auszeichnungen in Fünferschritten. Aufenthalte werden grundsätzlich erst nach einer Anwesenheitszeit von mindestens drei Tagen berücksichtigt.
Als Dankeschön werden eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent überreicht.
Wir gratulieren allen Stammgästen und freuen uns über viele weitere Besuche!
 
Hinweis:
Alle Ehrengäste werden auf der Homepage der Gemeinde und im Amtsblatt veröffentlicht. Hierfür benötigen wir aus Gründen des Datenschutzes das Einverständnis des jeweiligen Gastes.

Gästeehrungen 2020

Biberach-Prinzbach.
Gästeehrung im Ferienhaus Rehm – Margareta Weiden aus Köln verbringt derzeit ihren 65. Aufenthalt in Prinzbach.
 
Das idyllische Prinzbachtal ist seit 1966 regelmäßiges Urlaubsziel von Margareta Weiden aus Köln. Nach zahlreichen unvergesslich schönen Aufenthalten im „Badischen Hof“ ist sie seit den 90er Jahren im Haus Rehm zu Gast. Früher mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen – heute in Begleitung ihres lieben Nachbarn - freut sich immer sehr auf die erholsamen Tage im Schwarzwald. Sie genießt die Ruhe und die Natur und wird im Ferienhaus Rehm bestens umsorgt. Gerne denkt sie an die früheren gemeinsamen Familienwandertouren, an die geselligen Heimatabende im Hotel Badischen Hof und die musikalischen Sommerabende auf der Terrasse der Familie Rehm zurück.
 
Gemeinsam mit ihrem Nachbar erkundet sie nun die Region mit dem Auto. Sie genießen die örtliche Gastronomie und fahren bei den aktuellen Temperaturen auch gerne mal ins „Zeller Städtle“ zum Eis essen.
 
Als Dankeschön für die Treue zum Ferienort wurde Margareta Weiden nun geehrt. Stellvertretend für die Gemeinde Biberach überreichte die Mitarbeiterin der Tourist-Information, Susanne Brückner, eine Urkunde und einen Präsentkorb mit regionalen Spezialitäten. Ein Regenschirm und Handtücher mit dem Biberacher Gemeindelogo ergänzten das Geschenkpaket. Auch die Gastgeberfamilie Rehm schloss sich den Dankesworten an.
 
Margareta Weiden freute sich sehr über diese Anerkennung und hofft, dass ihre Gesundheit es auch weiterhin zulässt und diesem Aufenthalt noch möglichst viele weitere folgen können.

Gästeehrungen 2019

Feriengastehrung im Gasthof „Linde“ 
Anlässlich ihres 30. Aufenthaltes bei der Familie Weng im Gasthof „Linde“ wurden Johanna und Rudolf van Klaveren aus Heemskerk in den Niederlanden geehrt.

Seit 1981 verbringt Familie van Klaveren ihren Urlaub in Biberach.

Sofort hat sich das Paar aus Holland in die Kinzigtalgemeinde und in den Schwarzwald verliebt. Es gefiel den Urlaubern so gut, dass sie fortan immer wieder gerne die knapp 700 Kilometer weite Anreise in das idyllische Biberach in Kauf nehmen. Sie unternehmen viele Wanderungen und verbringen die Urlaubszeit hauptsächlich in der Natur.

Die Familie freut sich immer sehr auf Ihren Aufenthalt in Biberach im Gasthof „Linde“. Die Herzlichkeit der Gastgeberfamilie Weng, die Entspannung und die wunderschöne Urlaubsregion zu genießen, ist für Sie ein Gefühl „zu Hause“ zu sein. Sie nehmen immer viele schöne Erinnerungen mit nach Hause.

Bürgermeisterin Daniela Paletta bedankte sich für die Treue zum Urlaubsort und überreichte als Dank eine Ehrenurkunde sowie ein kleines Präsent der Gemeinde. Auch Familie Weng dankte ihren treuen Gäste für die vergangenen 30 Aufenthalte und der inzwischen entstandenen Freundschaft.

Sowohl die Familie und auch die liebevolle Gastgeberfamilie Weng hoffen auf noch zahlreiche weitere Besuche, soweit es die Gesundheit zulässt.

Familie Johanna und Rudolf van Klaveren (v. links), Bürgermeisterin Daniela Paletta und Familie Weng freuen sich sehr über die Ehrung für 30 Aufenthalte im Gasthof „Linde“.

Ehrungen von treuen Urlaubsgästen

Im Rahmen des Hoffestes des Schülehofs dankte der Ortsvorsteher von Prinzbach, Klaus Beck, langjährigen Feriengästen für ihre Treue zum Ferienort. Eine weitere Ehrung fand diese Woche durch Susanne Brückner, der Mitarbeiterin der Tourist-Information Biberach, auf dem Breighof im Erzbach statt.

Bereits 45 Mal war der Schülehof in Prinzbach das Urlaubsziel von Armin Krüger mit seiner Begleitung Sabine Stachowiak aus dem rheinländischen Erkelenz. Für diese außerordentliche Treue wurden die beiden Urlaubsgäste im Rahmen eines Hoffestes auf dem Ferienbauernhof der Familie Schüle geehrt. Der Prinzbacher Ortsvorsteher Klaus Beck dankte dem Paar für die langjährige Treue im Namen der Gemeinde recht herzlich und überreichte eine Ehrenurkunde sowie einen Präsentkorb mit regionalen Köstlichkeiten. Die Begeisterung für das Urlaubsdomizil wurde auch schon an nachfolgenden Generationen weitergegeben. So haben auch die Kinder und Enkelkinder bereits ihren Urlaub auf dem Schülehof in Prinzbach verbracht.

Eine weitere Ehrung erhielten an diesem Abend außerdem auch Henriette und Peter Dinger für 20 Aufenthalte. Das Ehepaar aus Rastatt ist oftmals auch mehrere Male im Jahr zu Gast auf dem Schülehof. Die nächste Anreise ist in diesem Jahr noch im Oktober vorgesehen.

Sabine Stachowiak (1. v. links) und Armin Krüger (vorne sitzend) werden für 45 Aufenthalte auf dem Schülehof geehrt. Das Ehepaar Henriette und Peter Dinger (3. und 5. v. links) sind zum 20. Mal zu Gast in der Gemeinde. Die Gastgeber Karl und Gerda Schüle (2. und 4. v. links) sowie Ortsvorsteher Klaus Beck (rechts) dankten den treuen Feriengästen für die vielen Anreisen nach Prinzbach.

Doch nicht nur auf dem Schülehof gibt es diese treuen Stammgäste. Auch der Breighof kann regelmäßig Gästeehrungen bei der Gemeinde anmelden. So war auch in dieser Woche wieder einmal die Mitarbeiterin der Tourist-Information Biberach, Susanne Brückner, zu Besuch im Erzbach. Hilde und Peter Kühn durften eine Ehrung für 25 Urlaubsaufenthalte entgegennehmen. Die Eheleute aus Düsseldorf sind seit 1983 gerne zur Erholung bei der Familie Breig untergebracht. Sie haben während ihren Aufenthalten schon viele Ecken und Winkel der Region erkundet. Auch ihre Kinder und Enkelkinder durften schon einige Male die Wohlfühlatmosphäre auf dem Ferienhof genießen.

Auch auf dem Breighof im Erzbach war die Freude über die Ehrung für 25 Aufenthalte des Ehepaars Hilde und Peter Kühn (2. und 3. v. links) groß. Neben der Mitarbeiterin der Tourist-Information überreichten auch die Gastgeber Alexandra und Brunhilde Breig (1. und 4. v. links) ihren Stammgästen ein kleines Dankeschön.

„Die vielen Stammgäste und die regelmäßige Gästeehrungen beweisen eindeutig die Attraktivität der Ferienregion und die Qualität und Gastfreundschaft der hiesigen Gastgeber“ – so Susanne Brückner von der Tourist-Information Biberach.

Alle geehrten Gäste sowie auch die Gastgeber hoffen auf noch viele weitere Besuche in der Gemeinde.

Feriengastehrung auf dem Breighof im Erzbach
 
Anlässlich ihres 10. Aufenthaltes bei der Familie Breig auf dem Breighof im Erzbach wurde Melanie Mahlknecht aus Hamburg geehrt.
Zu diesem besonderen Urlaub ist Melanie Mahlknecht mit einer guten Freundin angereist. Auch ihr wollte sie die Herzlichkeit der Gastgeberfamilie Breig und die wunderschöne Urlaubsregion einmal näher zeigen. Gemeinsam waren die beiden zum Bummeln in Karlsruhe und in Freiburg unterwegs. Außerdem haben sie die Allerheiligenwasserfälle besucht. Melanie Mahlknecht freut sich immer sehr auf ihren Urlaub in Biberach. Sie genießt vor allem die Ruhe und die familiäre Atmosphäre des Ferienbauernhofs im idyllischen Erzbachtal.
 
Susanne Brückner von der Tourist-Information bedankte sich bei Melanie Mahlknecht für die Treue zum Urlaubsort und überreichte als Dank eine Ehrenurkunde sowie ein kleines Präsent der Gemeinde. Auch Familie Breig dankte ihrem treuen Gast für die vergangenen 10 Aufenthalte. Sowohl Melanie Mahlknecht und auch die liebevolle Gastgeberfamilie Breig hoffen auf noch zahlreiche weitere Besuche.

Melanie Mahlknecht (3. v. links) freut sich sehr über die Ehrung für 10 Aufenthalte auf dem Breighof im Erzbach.

Feriengastehrung auf dem Schülehof in Biberach-Prinzbach
 
Familie Eckert aus Wulkenzin im Norden Deutschlands ist schon zum 10. Mal zu Gast auf dem Schülehof in Prinzbach.
Durch eine Werbeanzeige in der Zeitung ist die Familie Eckert im Jahr 1997 an die Adresse der Ferienwohnung des Schülehofs gelangt. Auf dem familienfreundlichen Ferienhof gefiel es den Urlaubern so gut, dass sie fortan immer wieder gerne die knapp 900 Kilometer weite Anreise in das idyllische Prinzbachtal auf sich nehmen. Die Familie genießt das abwechslungsreiche Hofleben. Heike Eckert und ihrer Tochter Luise bereitet die Mithilfe bei den täglich anfallenden Aufgaben auf dem Bauernhof viel Freude. Die Arbeiten im Stall und die tatkräftige Unterstützung beim Brotbacken stellen für die beiden ein besonderes Urlaubserlebnis dar. Neben diesen Tätigkeiten kommt selbstverständlich aber auch die Erholung nicht zu kurz - So stehen das Biberacher Waldterrassenbad oder auch gemeinsame Pony-Wanderungen mit der Gastgeberfamilie Schüle auf dem Ausflugsprogramm.
Familie Eckert durfte sich nun über die Ehrung für 10 Urlaubsaufenthalte durch Susanne Brückner von der Tourist-Information der Gemeinde Biberach freuen. Als Dank für die Treue überreichte diese im Rahmen eines Hofbesuchs eine Ehrenurkunde der Gemeinde sowie zwei Handtücher mit aufgesticktem Biber-Logo. Auch die Gastgeberfamilie Schüle bedankte sich mit einem Vesperkorb, reichlich bestückt mit hofeigenen Produkten, bei den treuen Feriengästen.

Ralf und Heike Eckert (1. und 3. von links) mit der Gastgeberin Gerda Schüle (2. von links) und Tochter Luise (rechts) bei der Ehrung für 10 Urlaubsaufenthalte auf dem Schülehof in Prinzbach.

Das Ehepaar Bausch aus Hoisdorf verbringt ihren 25. Aufenthalt auf dem „Breighof“ im ruhig gelegenen Erzbach in Biberach. Für diese Treue erhielten sie eine Ehrung von der Gemeinde.


Schon zum 25. Mal hat das Ehepaar Bausch aus Hoisdorf nahe Hamburg die gut 700 Kilometer lange Fahrt in den Schwarzwald auf sich genommen, um ihren Urlaub auf dem Breighof im Erzbach zu verbringen. „Wir fühlen uns auf dem Breighof rundum wohl“ – das ist die einfache Erklärung dafür, warum die Urlaubswahl immer wieder auf Biberach fällt. Den Rahmen der Ehrung nutzten Jutta und Jörg Bausch gleichzeitig zum Dank für die Gastfreundschaft der Familie Breig. Die gesamte Familie Breig trägt einen großen Anteil daran, dass sie immer wieder gerne ihren Urlaub in Biberach verbringen. Viele schöne Stunden konnten die Eheleute hier schon erleben. Früher ist das Paar mit den Kindern angereist. Mittlerweile kommen die Kinder mit ihren eigenen Familien zum Urlaub auf den Breighof. Die Begeisterung für den Ferienbauernhof zieht sich über die Generationen hindurch.

Jutta und Jörg Bausch sind während ihrer Aufenthalte viel mit dem Auto unterwegs und haben schon einiges in der Region gesehen. Dennoch stehen jedes Mal noch unbekannte Ausflugsziele auf dem Urlaubsprogramm – „Die Vielfalt der Region ist beeindruckend“. In diesem Urlaub unternahmen sie unter anderem mit einem befreundeten Paar einen Ausflug nach Konstanz und haben das schöne Fachwerkstädtchen Schiltach besucht.

Susanne Brückner von der Tourist-Information ehrte die Stammgäste auf dem Breighof für die langjährige Treue. Als Dank der Gemeinde überreichte sie neben einer Urkunde, ein Weinpräsent sowie zwei Handtücher mit dem Gemeindelogo. Des Weiteren dankte sie auch der Familie Breig für die außerordentliche Gastfreundschaft.

Jutta und Jörg Bausch sowie auch die Familie Breig wünschen sich noch viele weitere Aufenthalte in Biberach.

Die Feriengäste Jutta und Jörg Bausch (3. und 4. v. links) freuen sich über die Ehrung der Gemeinde. Auch die Gastgeberfamilie Breig dankt ihren Gästen für die Treue.

Ehrung von treuen Feriengästen im Rathaus in Biberach
 
Das Ehepaar Mauermann aus Eschweiler freut sich über die Ehrung von Bürgermeisterin Daniela Paletta für 85 Urlaubsaufenthalte in Biberach.
 
Hildegard und Willi Mauermann benötigen kaum Zeit für ihre Reiseplanungen. Seit 1972 steht als angestrebtes Urlaubsziel die Gemeinde Biberach fest im Programm. Sofern gesundheitlich möglich, reisen die beiden Feriengäste aus dem Ruhrgebiet zweimal jährlich in die Schwarzwaldgemeinde. Über die zahlreichen Aufenthalte hinweg haben sie viele Freunde und Bekannte hier gefunden, mit welchen sie auch über das ganze Jahr hindurch regen telefonischen Kontakt pflegen. Seit einigen Jahren ist das Paar regelmäßig in der Ferienwohnung Feger im Fröschbach einquartiert. Vor allem die Gastfreundschaft der Vermieterin Irmgard Feger ist ein Grund, warum sie immer wieder gerne zu Besuch kommen. Mit dem Auto haben die Gäste schon viel in Region erkundet. Sie genießen aber auch oft die Ruhe und Erholung im Garten der Ferienwohnung und gehen insbesondere gerne zum Schwimmen ins herrlich gelegene Biberacher Waldterrassenbad. Gerade bei den heißen Temperaturen in diesem Urlaub finden sie dort eine willkommene Abkühlung.
 
Für die besondere und langjährige Treue zur Gemeinde Biberach erhielten Hildegard und Willi Mauermann im Rathaus nun eine Ehrung von Bürgermeisterin Daniela Paletta. Als Dankeschön überreichte diese dem Paar einen Geschenkkorb mit verschiedensten regionalen Köstlichkeiten und eine Urkunde, welche zur Sammlung ergänzt werden kann.
 
Hildegard und Willi Mauermann und auch die Gastgeberin Irmgard Feger hoffen, dass noch viele weitere Urlaube in Biberach folgen können.

Gastgeberin Irmgard Feger (links) mit den treuen Feriengästen Hildegard und Willi Mauermann (2. und 4. von links) bei der Ehrung für 85 Urlaubsaufenthalte durch Bürgermeisterin Daniela Paletta (3. v. links).

Familie Rüttinger aus Sandhausen wird für 10 Ferienaufenthalte auf dem Schülehof in Prinzbach geehrt.

Bereits zum 10. Mal ist Familie Rüttinger aus Sandhausen zu Gast auf dem idyllisch gelegenen Schülehof in Prinzbach. Ob mit dem Auto oder mit dem Fahrrad – Prinzbach ist nicht nur einmal im Jahr das Urlaubsziel der Familie. Ihren ersten Aufenthalt verbrachten sie 2011 in einer der Ferienwohnungen der Familie Schüle. Von Verwandten hatten sie damals den Urlaubstipp bekommen und schon beim ersten Besuch war klar, dass dieser nicht der letzte bleiben wird. Auch viele Freunde haben sie schon miteingeladen und ihren Erholungstipp erfolgreich weitergegeben.

Die beiden Söhne mit 8 und 14 Jahren kommen stets gerne mit hierher. Neben dem herrlich gelegenen Biberacher Waldterrassenbad, der Rodelbahn in Gutach oder auch die Kinzigtäler Besucherbergwerke stehen jedes Mal viele tolle Attraktionen auf dem Ferienprogramm. Langeweile hat bei der vierköpfigen Familie keine Chance. Auf dem Schülehof fühlen sie sich rundum wohl. Durch die verkehrsberuhigte Lage können sich die Kinder frei auf dem Gelände bewegen. Das täglich frisch und liebevoll zubereitete Frühstück mit heimischen Produkten von der Gastgeberin Gerda Schüle ist außerdem ein besonderes Highlight bei jedem Aufenthalt. Die große Gastfreundschaft und ganz einfach gesagt „das Gesamtpaket“ auf dem Ferienhof, ist ein Grund, warum die Familie immer wieder den Weg nach Prinzbach aufsucht.

Susanne Brückner von der Tourist-Information ehrte die Stammgäste und dankte für die Treue zum Ferienort. Als kleine Anerkennung der Gemeinde überbrachte sie neben einer Urkunde ein Geschenkpaket mit Handtüchern, welche von nun an einen Platz im Reisegepäck bekommen werden.

Familie Rüttinger und auch die Gastgeberfamilie Schüle freuen sich bereits heute auf noch viele weitere Urlaubsaufenthalte in Prinzbach.

Familie Rüttinger mit den Gastgebern Karl und Gerda Schüle (1. und 3. v. links) bei der Ehrung für 10 Urlaubsaufenthalte auf dem Schülehof in Prinzbach.

Gästeehrungen 2018

Der Breighof im Erzbach als „zweites Zuhause"
Nicole Hillenbrand aus Willich in Nordrhein-Westfalen erhält eine Ehrung für 30 Ferienaufenthalte auf dem Breighof in Biberach.

Schon 30 Mal war der Breighof im Erzbach das Urlaubsziel von Nicole Hillenbrand aus Willich in Nordrhein-Westfalen. Bereits im Kindesalter verbrachte sie die Ferien gemeinsam mit ihren Eltern auf dem familiär geführten Bauernhof des Biberacher Seitentals. Sie hatte schon immer große Freude am Hofleben, verbrachte viele Stunden im Stall und half sehr gerne beim Brotbacken mit. Der Schwarzwald hat es ihr so sehr angetan, dass sie auch heute noch jedes Jahr regelmäßig die 5-stündige Autofahrt auf sich nimmt, um einige Tage von ihrem Alltag Zuhause abzuschalten. Familie Breig sorgt stets dafür, dass sich die Gäste so richtig wohl fühlen. „Beim Urlaub im Erzbach beginnt die Erholung vom ersten Tag an. Der Breighof ist mein zweites Zuhause“ so die Worte der Geehrten. Nicole Hillenbrand genießt vor allem die Ruhe und die frische Luft hier. Außerdem geht sie gerne zum Bummeln in die umliegenden Schwarzwald-Städtchen. Auch die gemeinsamen Grillabende mit der Gastgeberfamilie sind immer eine willkommene Abwechslung und gehören bei jedem Urlaub einfach mit dazu.

Nun konnte Nicole Hillenbrand die Ehrung für 30 Aufenthalte im Geroldseckzimmer des Rathauses empfangen. Susanne Brückner von der Tourist-Information übergab gemeinsam mit der Ehrungsurkunde als Dankeschön für die Treue auch noch einige weitere kleine Anerkennungen in Form verschiedener Präsente der Gemeinde. Auch die Gastgeberfamilie Breig bedankte sich bei der Urlauberin für die zahlreichen Besuche in ihrem Gästehaus.

Nicole Hillenbrand freut sich auf viele weitere Urlaubsaufenthalte in Biberach. Schon jetzt ist auf dem Breighof ein Zimmer für das nächste Jahr reserviert.

Ehrung Hillenbrand
Nicole Hillenbrand (Mitte) erhält eine Ehrung für 30 Urlaubsaufenthalte in Biberach. Kurt Hillenbrand (3. v. links) begleitet seine Tochter gerne auf den Breighof. Auch die Gastgeberfamilie Breig dankt für die jahrelange Treue.

Gästeehrung auf dem Breighof in Biberach
Helga Grimm und Andreas Marschler aus Pfaffroda in Sachsen werden für 20 Ferienaufenthalte auf dem Breighof im Erzbach geehrt.

„Der Breighof im Erzbach ist nicht nur für einen Urlaubsaufenthalt interessant“. Diese Erfahrung ist der Grund, warum zahlreiche Feriengäste, wie auch Helga Grimm und Andreas Marschler, immer wieder den idyllischen Bauernhof im Erzbach als persönliches Erholungsziel ansteuern.

Am Montag wurde dem Urlauber-Paar für diese außerordentliche Treue zur Gemeinde gedankt. Susanne Brückner von der Tourist-Information ehrte die Stammgäste für 20 Urlaubsaufenthalte und überreichte als kleine Anerkennung neben einer Urkunde außerdem einen Regenschirm mit dem Biberacher Logo sowie ein Weinpräsent. Auch die Familie Breig schloss sich diesem Dank an ihre Gäste mit einem Präsentkorb an.

Die Adresse des Ferienbauernhofs hatten Helga Grimm und Andreas Marschler von einem Verwandten erhalten. Da es ihnen beim ersten Urlaub im Jahr 1999 hier so sehr gefallen hatte, war klar – dieser Aufenthalt sollte nicht der letzte gewesen sein. Jedes Jahr – meist gleich schon zu Jahresbeginn – greift Helga Grimm zum Telefon und bucht ein Doppelzimmer für den Sommer. In der Regel werden dann im Juni die Koffer gepackt und die etwa sechsstündige Autofahrt von Pfaffroda, einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Chemnitz, nach Biberach angetreten. Auf dem Breighof fühlen sie sich bestens umsorgt. Das Frühstück mit selbst gebackenem Brot, eigenerzeugter Marmelade und frischen Eiern wird gerne in Anspruch genommen.

Ob mit KONUS-Karte oder auch dem PKW - Helga Grimm und Andreas Marschler sind viel unterwegs. Sie kennen mittlerweile die meisten Sehenswürdigkeiten und auch Gasthäuser der Region. Vom Hochschwarzwald, der Bodenseeregion bis über die Grenzen nach Frankreich – alle Ecken wurden schon erkundet. „Über die beiden Urlaubsgäste können selbst wir noch den einen oder anderen Geheimtipp erfahren. Es gibt kaum einen Winkel in der Region, den das Paar noch nicht entdeckt hat.“ Dies die Worte der Seniorchefin des familiengeführten Ferienhofs.

Nicht nur Helga Grimm und Andreas Marschler hoffen auf viele weitere Urlaube im Erzbach. Auch die Gastgeberfamilie Breig freut sich über den jährlichen Besuch und pflegt auch außerhalb der Ferientage einen regelmäßigen Kontakt zu ihren Gästen. 

Helga Grimm und Andreas Marschler (Mitte) freuen sich über die Ehrung der Gemeinde Biberach für 20 Urlaubsaufenthalte auf dem Breighof. Auch die Gastgeberfamilie Breig (rechts und links) bedankt sich für die zahlreichen Besuche der Feriengäste.

Gästeehrungen 2017

Ehrungen von treuen Urlaubsgästen auf dem Breighof im Erzbach
Der familiär geführte Breighof beherbergt seit 40 Jahren zahlreiche Urlaubsgäste von Biberach. Gleich drei Ehrungen konnte Bürgermeisterin Daniela Paletta nun vornehmen. „Diese außerordentliche Treue beweist eindeutig, wie wohl sich die Reisenden bei der Gastgeberfamilie Breig fühlen.“ 

Der idyllisch gelegene Breighof im Erzbachtal kann in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum feiern: Seit 40 Jahren finden zahlreiche Erholungssuchende auf dem Biberacher Ferienhof ihr Urlaubsglück. Brunhilde Breig führt die Pension und die dazugehörende Ferienwohnung mit viel Freude und großer Leidenschaft. Auch die nächste Generation ist in das Beherbergungsgeschäft eingestiegen und unterstützt die „Seniorchefin“ tatkräftig bei den anfallenden Arbeiten. Die Vielzahl von Gästeehrungen bestätigen die Fürsorge und die Gastfreundschaft des Hauses.

Bürgermeisterin Daniela Paletta konnte bei einem Besuch am 31.07.2017 erneut drei Gästeehrungen vornehmen und den Stammgästen für die langjährige Treue zur Gemeinde danken:

Christine Weinstock aus Bonn verbringt in diesem Jahr zum 60. Mal ihren Urlaub auf dem ruhig gelegenen Breighof. Früher noch in Begleitung der ganzen Familie, reist sie heute noch gerne alleine an. Sie blickt häufig auf die schönen, gemeinsam verbrachten Tage im Erzbach zurück.

Bei diesem Aufenthalt ist auch ihr Sohn Jochen Weinstock mit seiner Familie mit angereist. Dieser erhielt eine Ehrung für 20 Besuche. „In meiner Jugendzeit war es noch ein „Muss“ jetzt komme ich „freiwillig“ und überaus gerne hierher“ witzelt Jochen Weinstock im Rückblick auf die zahlreiche Urlaubsaufenthalte im Seitental von Biberach. Seine Eltern haben ihm die Begeisterung für die Region und vor allem für den Breighof erfolgreich weitergegeben. Weinstocks kommen gerne auch zur Fasent-Zeit hierher. Das närrische Treiben und die Umzüge mit den vielfältigen Gruppierungen gefallen ihnen besonders gut.

Familie Weinstock aus Bonn
Christine Weinstock (3. v. rechts) wird für 60 Aufenthalte auf dem Breighof geehrt. Ihr Sohn Jochen (2. v. rechts) mit seiner Ehefrau Katja Weinstock (4. v. rechts) sind zum 20. Mal zu Gast in der Gemeinde.

Des Weiteren dankte Bürgermeisterin Daniela Paletta Familie de Wolf aus Meliskerke in den Niederlanden für 20 Ferienaufenthalte in der Gemeinde. Seit 1997 ist der Breighof regelmäßig das Urlaubsziel der großen Familie. Über Bekannte haben sie 1997 zum ersten Mal diesen Anreiseweg auf sich genommen. Vater Kees de Wolf blickt gerne auf die Anfänge zurück: „Auf den Breighof sind sie durch eine persönliche Empfehlung von zufriedenen Kunden gestoßen“. In den vergangenen 20 Jahren stieg die Anzahl der Familienmitglieder immer weiter an – aktuell sind sie zu neunt angereist. Bereits 2013 fand die Ehrung für 15 Aufenthalte statt.

Alle geehrten fühlen sich auf dem Breighof bestens umsorgt. Die traumhafte Lage, die wunderschöne Umgebung und die Gastfreundschaft sind Ursache, dass die sie immer wieder den Weg nach Biberach aufsuchen. Die vielzähligen Aufenthalte ließen sowohl zwischen den Feriengästen untereinander als auch im Bezug zur Gastgeberfamilie Breig und auch weiteren Biberacher Einwohnern ein freundschaftliches Verhältnis entstehen. So wird regelmäßig, auch außerhalb der Ferienzeit, ein reger Kontakt gepflegt und die Neuigkeiten ausgetauscht.

Familie de Wolf aus Meliskerke
Auch die 9-köpfige Familie de Wolf aus den Niederlanden erhielt eine Ehrung für 20 Urlaubsaufenthalte auf dem Breighof im Erzbach.

Gästeehrung auf dem Breighof im Erzbach
Ehepaar Stolz verbringt seit 35 Jahren ihren Urlaub in der Gemeinde Biberach

Familie Stolz aus Wiesweiler
Dieter und Ute Stolz (5. und 6. v. links) erhalten eine Ehrung für 35 Urlaubsaufenthalte auf dem Breighof im Erzbach. Die Tochter mit Enkelin und auch die Gastgeberfamilie Breig freuen sich mit dem Ehepaar

„Hier fühlen wir uns einfach rundum wohl.“ – mit dieser Aussage beantwortet Dieter Stolz die Frage, warum gerade Biberach und insbesondere der Breighof seit 35 Jahren als Reiseziel von ihm und seiner Frau ausgewählt werden.
 
Seit 1982 verbringt das Ehepaar aus Wiesweiler in der Pfalz regelmäßig ihren Urlaub im idyllisch gelegenen Gästehaus der Familie Breig im Erzbachtal. Auch die Gastgeber freuen sich jedes Mal über die Anreise der Stammgäste. Mit vier Generationen war die Familie aus der Pfalz schon zu Besuch. Es besteht ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den beiden Familien und auch weiteren Stammgästen des Ferienhofes. Egal ob jung oder alt – auf dem Breighof gefällt es allen Familienmitgliedern ausgesprochen gut. Vor allem die Herzlichkeit und Gastfreundschaft sind Ursache für die regelmäßige Wiederkehr.
Früher war Familie Stolz sehr aktiv unterwegs – mit Wanderschuhen und Fahrrad erkundeten sie das Kinzigtal und unternahmen allerlei Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Heute lassen sie es ruhiger angehen, genießen erholsame Stunden auf dem Hof und gehen gemütlich Bummeln in Gengenbach, Haslach oder Zell a.H.
In diesem Urlaub reisten Ute und Dieter Stolz in Begleitung ihrer Tochter und einer Enkelin an. Entsprechend diesen Gegebenheiten hat sich Urlaubsprogramm an der Jüngsten orientiert: Der Familienfreizeitpark Funny-World und der Indoorspielplatz Kiddy Dome sind aktuell als Besuchsziele vorgesehen.
 
Die Mitarbeiterin der Tourist-Information dankte den Feriengästen Stolz für die Treue zur Gemeinde und überbrachte eine Ehrungsurkunde sowie ein Präsentkorb mit verschiedenen regionalen Gaumenfreuden. Auch Familie Breig schloss sich diesem Dank an und übergab ebenso einen Geschenkkorb.

Das Ehepaar Mauermann aus Eschweiler erhält eine Ehrung für 80 Urlaubsaufenthalte in der Gemeinde.

Ehepaar Mauermann aus Eschweiler
Gastgeberin Irmgard Feger freut sich mit ihren treuen Feriengästen Hildegard und Willi Mauermann über die Ehrung für 80 Urlaubsaufenthalte. (v. links)

Bereits zum 80. Mal ist die Gemeinde Biberach das Reiseziel von Hildegard und Willi Mauermann aus Eschweiler. Für diese außerordentliche Treue wurde das Ehepaar im Geroldseckzimmer des Rathauses Biberachs geehrt. Das Paar konnte schon im Jahr 2014 eine Auszeichnung für 75 Aufenthalte feiern. Nun – bereits drei Jahre später – durften sie eine weitere Ehrung entgegennehmen.
 
Seit einigen Jahren sind die beiden regelmäßig zu Gast in der Ferienwohnung der Familie Feger in Fröschbach. Vor dieser Zeit reisten sie, damals noch in Begleitung ihrer Tochter, oft in die Gemeinde und waren in anderen Ferienwohnungen im Ort untergekommen.
Das Ehepaar ist viel unterwegs. Vor allem das Biberacher Waldterrassenbad gefällt ihnen ausgezeichnet. Gerne unternehmen sie aber auch Wanderungen oder erkunden mit dem Auto die Region. Das Ehepaar genießt vor allem die Ruhe, die frische Luft und die Gastfreundschaft der Familie Feger. Hildegard Mauermann stand in diesem Urlaub sogar schon fleißig hinter dem Herd und hat aus selbst geernteten Früchten vom benachbarten Obsthof der Familie Schmieder feine Himbeermarmelade gekocht. Das Ehepaar schätzt die Gegend und die vielfältigen hiesigen Angebote sehr.
Aufgrund des Wohnungswechsels in ihrer Heimatgemeinde in Eschweiler im Ruhrgebiet, haben sich die beiden Gäste auf diesen Urlaub besonders gefreut. Nach den großen Umzugsanstrengungen der vergangenen Wochen und Monaten können sie sich hier nun wieder einmal so richtig erholen. Die Ferienwohnung Feger bietet ihnen alles, was sie dazu benötigen.
 
Als kleine Anerkennung und Dankeschön wurden eine Ehrenurkunde, ein Geschenkkorb mit regionalen Köstlichkeiten sowie ein Regenschirm der Gemeinde überreicht.
 
Sowohl Hildegard und Willi Mauermann als auch die Gastgeberin Irmgard Feger hoffen, dass noch viele weitere Urlaube in Biberach verbracht werden können. Der nächste Aufenthalt ist bereits für September gebucht.

Feriengästeehrung auf dem Breighof im Erzbach

Das Ehepaar Lampert aus Neuenhaus verbringt ihren 45. Aufenthalt auf dem „Breighof“ im ruhig gelegenen Erzbach in Biberach. Bürgermeisterin Daniela Paletta dankt für diese Treue zur Gemeinde.

Ehepaar Lampert aus Neuenhaus
Die Feriengäste Fritz und Anneke Lampert (3. und 4. v. links) freuen sich über die Ehrung durch Bürgermeisterin Daniela Paletta (2. v. rechts). Auch die Gastgeberfamilie Breig dankt ihren Gästen für die Treue. Bildquelle: Schwarzwälder Post

„Auf unserem Breighof fühlen die beiden sich rundum wohl“ – mit diesen Worten erklärt sich die Gastgeberfamilie Breig die Frage, warum das Ehepaar Lampert aus Neuenhaus immer wieder ihren Urlaubsaufenthalt auf dem Bauernhof verbringt.

Schon seit Start des Beherbergungsbetriebes vor 40 Jahren nimmt das Paar regelmäßig die etwa sechsstündige Anreise in das ruhig gelegene Seitental von Biberach auf sich. Die gebürtige Niederländerin Anneke Lampert war schon zu Jugendzeiten viel zu Gast im Kinzigtal. Nachdem sie ihren Mann Fritz Lampert kennengelernt hat, konnte sie auch diesen von dem Reiseziel begeistern. Einige Male war auch der Sohn im Urlaub mit dabei – zwischenzeitlich reist dieser mit seiner eigenen Familie auf dem Breighof an.

Das Ehepaar schätzt vor allem die Ruhe und die wunderschöne Naturlandschaft. In den Anfangsjahren war die Familie viel Wandern, nun sind sie auf das Fahrrad umgestiegen. Ihre Zweiräder haben sie bereits in Biberach „geparkt“, sodass sie diese nicht im Reisegepäck mitnehmen müssen. Neben kleineren Touren in die Nachbargemeinden wie Zell a. H. oder Gengenbach stehen oftmals auch größere Strecken z.B. der Kinzigtalradweg nach Offenburg auf dem Tagesprogramm.
Zum Abendessen genießen sie die feine Küche der örtlichen Gastronomen.
Fritz und Anneke Lampert sind sehr gesellige Menschen. Die humorvollen Erzählungen von Fritz Lampert sind sowohl bei der Gastgeberfamilie Breig als auch bei den weiteren Hausgästen immer sehr beliebt.

Bürgermeisterin Daniela Paletta ehrte die Stammgäste auf dem Breighof für die langjährige Treue mit 45 Aufenthalten. Als Dank der Gemeinde überreichte sie neben einer Urkunde, einen regional bestückten Geschenkkorb, sowie zwei Handtücher mit dem Gemeindelogo.
Anneke und Fritz Lampert wünschen sich noch zahlreiche weitere Male ihren Urlaub auf dem Breighof verbringen zu können. Auch die Gastgeberfamilie Breig freut sich auf weitere Besuche.

Gästeehrung auf dem Ferienhof Echle in Prinzbach
 
Familie Pietz aus der Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz wird für 10 Ferienaufenthalte geehrt.

Familie Pietz
Die Gastgeber Gerlinde und Bernhard Echle mit ihren treuen Feriengästen Familie Pietz (rechts), die eine Ehrung für den 10. Aufenthalt erhalten haben (links). Mit dabei ist außerdem auch Freundin Katja Hoffmann (sitzend).

Das Ehepaar Tanja Pietz-Mraz und Oliver Pietz verbringen mit Tochter Vivien Celine bereits ihren 11. Aufenthalt auf dem Ferienhof Echle in Biberach-Prinzbach. Sie wurden nun nachträglich für die bereits im Vorjahr erreichten 10 Aufenthalte geehrt. Als Dankeschön für diese Treue überbrachte Susanne Brückner von der Tourist-Information Biberach eine Urkunde sowie ein kleines Präsent der Gemeinde. In diesem Urlaub mit dabei ist außerdem Viviens Freundin Katja Hoffmann. Sie ist nun auch schon zum zweiten Mal auf dem Ferienbauernhof und hat sich sehr gefreut, wieder nach Prinzbach mitfahren zu dürfen.
 
Familie Pietz ist ursprünglich durch Verwandte in Gengenbach auf die herrliche Urlaubsregion gestoßen. Nachdem sie einige Male bei den Familienangehörigen übernachtet hatten, haben sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Ferienwohnung gemacht. Durch Zufall sind sie über das Internet im Jahr 2010 auf den idyllischen Ferienhof gestoßen und Familie Echle seither stets treu geblieben. Alle fühlen sich hier bestens aufgehoben und rundum wohl.
 
Die Feriengastfamilie unternimmt bei ihren Besuchen verschiedenste Ausflüge. Ziele sind dabei unter anderem der Adventure-Minigolf in Oberharmersbach, der Baumwipfelpfad in Waldkirch oder der Europa-Park. Die Eltern gehen gerne Walken und Wandern – so stand in diesem Urlaub selbstverständlich der neu ausgewiesene „Prinzbacher Silberweg“ auf dem Programm, der den beiden sehr imponiert. Mutter Tanja Pietz-Mraz nutzt den Urlaub außerdem gerne zum Training für die Meisterschaften im Bogenschießen. Die beiden Mädchen suchen dagegen lieber im Biberacher Waldterrassenbad eine Erfrischung, gehen Reiten oder Fußballspielen. Alle Familienmitglieder finden hier Erholung und wollen deshalb auch noch viele weitere Male den Weg zur Familie Echle nach Prinzbach aufsuchen.