Gästeehrungen in Biberach


Biberach - ein schönes Stück Schwarzwald…
Getreu diesem Motto verbringen zahlreiche Feriengäste gerne ihren Urlaub in Biberach und dem Ortsteil Prinzbach. Manche erkunden nur einmalig den Ort, andere finden immer wieder den Weg in unsere schöne Gemeinde. Wir freuen uns, dass viele Auswärtigen regelmäßig ihren Urlaub bei uns verbringen.
 
Die Treue zum Ferienort wird in Biberach belohnt!
Alle besonders treuen Gäste erhalten ab 10-maligem Aufenthalt eine Ehrung durch die Tourist-Information der Gemeinde. Danach erfolgen die Auszeichnungen in Fünferschritten. Aufenthalte werden grundsätzlich erst nach einer Anwesenheitszeit von mindestens drei Tagen berücksichtigt.
Als Dankeschön werden eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent überreicht.
Wir gratulieren allen Stammgästen und freuen uns über viele weitere Besuche!
 
Hinweis:
Alle Ehrengäste werden auf der Homepage der Gemeinde und im Amtsblatt veröffentlicht. Hierfür benötigen wir aus Gründen des Datenschutzes das Einverständnis des jeweiligen Gastes.

Gästeehrungen 2017

Ehrungen von treuen Urlaubsgästen auf dem Breighof im Erzbach </justify><justify> </justify><justify>Der familiär geführte Breighof beherbergt seit 40 Jahren zahlreiche Urlaubsgäste von Biberach. Gleich drei Ehrungen konnte Bürgermeisterin Daniela Paletta nun vornehmen. „Diese außerordentliche Treue beweist eindeutig, wie wohl sich die Reisenden bei der Gastgeberfamilie Breig fühlen.“ 


Der idyllisch gelegene Breighof im Erzbachtal kann in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum feiern: Seit 40 Jahren finden zahlreiche Erholungssuchende auf dem Biberacher Ferienhof ihr Urlaubsglück. Brunhilde Breig führt die Pension und die dazugehörende Ferienwohnung mit viel Freude und großer Leidenschaft. Auch die nächste Generation ist in das Beherbergungsgeschäft eingestiegen und unterstützt die „Seniorchefin“ tatkräftig bei den anfallenden Arbeiten. Die Vielzahl von Gästeehrungen bestätigen die Fürsorge und die Gastfreundschaft des Hauses.

Bürgermeisterin Daniela Paletta konnte bei einem Besuch am 31.07.2017 erneut drei Gästeehrungen vornehmen und den Stammgästen für die langjährige Treue zur Gemeinde danken:

Christine Weinstock aus Bonn verbringt in diesem Jahr zum 60. Mal ihren Urlaub auf dem ruhig gelegenen Breighof. Früher noch in Begleitung der ganzen Familie, reist sie heute noch gerne alleine an. Sie blickt häufig auf die schönen, gemeinsam verbrachten Tage im Erzbach zurück.

Bei diesem Aufenthalt ist auch ihr Sohn Jochen Weinstock mit seiner Familie mit angereist. Dieser erhielt eine Ehrung für 20 Besuche. „In meiner Jugendzeit war es noch ein „Muss“ jetzt komme ich „freiwillig“ und überaus gerne hierher“ witzelt Jochen Weinstock im Rückblick auf die zahlreiche Urlaubsaufenthalte im Seitental von Biberach. Seine Eltern haben ihm die Begeisterung für die Region und vor allem für den Breighof erfolgreich weitergegeben. Weinstocks kommen gerne auch zur Fasent-Zeit hierher. Das närrische Treiben und die Umzüge mit den vielfältigen Gruppierungen gefallen ihnen besonders gut.


Familie Weinstock aus Bonn
Christine Weinstock (3. v. rechts) wird für 60 Aufenthalte auf dem Breighof geehrt. Ihr Sohn Jochen (2. v. rechts) mit seiner Ehefrau Katja Weinstock (4. v. rechts) sind zum 20. Mal zu Gast in der Gemeinde.

Des Weiteren dankte Bürgermeisterin Daniela Paletta Familie de Wolf aus Meliskerke in den Niederlanden für 20 Ferienaufenthalte in der Gemeinde. Seit 1997 ist der Breighof regelmäßig das Urlaubsziel der großen Familie. Über Bekannte haben sie 1997 zum ersten Mal diesen Anreiseweg auf sich genommen. Vater Kees de Wolf blickt gerne auf die Anfänge zurück: „Auf den Breighof sind sie durch eine persönliche Empfehlung von zufriedenen Kunden gestoßen“. In den vergangenen 20 Jahren stieg die Anzahl der Familienmitglieder immer weiter an – aktuell sind sie zu neunt angereist. Bereits 2013 fand die Ehrung für 15 Aufenthalte statt.

Alle geehrten fühlen sich auf dem Breighof bestens umsorgt. Die traumhafte Lage, die wunderschöne Umgebung und die Gastfreundschaft sind Ursache, dass die sie immer wieder den Weg nach Biberach aufsuchen. Die vielzähligen Aufenthalte ließen sowohl zwischen den Feriengästen untereinander als auch im Bezug zur Gastgeberfamilie Breig und auch weiteren Biberacher Einwohnern ein freundschaftliches Verhältnis entstehen. So wird regelmäßig, auch außerhalb der Ferienzeit, ein reger Kontakt gepflegt und die Neuigkeiten ausgetauscht.


Familie de Wolf aus Meliskerke
Auch die 9-köpfige Familie de Wolf aus den Niederlanden erhielt eine Ehrung für 20 Urlaubsaufenthalte auf dem Breighof im Erzbach.

Gästeehrung auf dem Breighof im Erzbach
Ehepaar Stolz verbringt seit 35 Jahren ihren Urlaub in der Gemeinde Biberach


Familie Stolz aus Wiesweiler
Dieter und Ute Stolz (5. und 6. v. links) erhalten eine Ehrung für 35 Urlaubsaufenthalte auf dem Breighof im Erzbach. Die Tochter mit Enkelin und auch die Gastgeberfamilie Breig freuen sich mit dem Ehepaar

„Hier fühlen wir uns einfach rundum wohl.“ – mit dieser Aussage beantwortet Dieter Stolz die Frage, warum gerade Biberach und insbesondere der Breighof seit 35 Jahren als Reiseziel von ihm und seiner Frau ausgewählt werden.
 
Seit 1982 verbringt das Ehepaar aus Wiesweiler in der Pfalz regelmäßig ihren Urlaub im idyllisch gelegenen Gästehaus der Familie Breig im Erzbachtal. Auch die Gastgeber freuen sich jedes Mal über die Anreise der Stammgäste. Mit vier Generationen war die Familie aus der Pfalz schon zu Besuch. Es besteht ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den beiden Familien und auch weiteren Stammgästen des Ferienhofes. Egal ob jung oder alt – auf dem Breighof gefällt es allen Familienmitgliedern ausgesprochen gut. Vor allem die Herzlichkeit und Gastfreundschaft sind Ursache für die regelmäßige Wiederkehr.
Früher war Familie Stolz sehr aktiv unterwegs – mit Wanderschuhen und Fahrrad erkundeten sie das Kinzigtal und unternahmen allerlei Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Heute lassen sie es ruhiger angehen, genießen erholsame Stunden auf dem Hof und gehen gemütlich Bummeln in Gengenbach, Haslach oder Zell a.H.
In diesem Urlaub reisten Ute und Dieter Stolz in Begleitung ihrer Tochter und einer Enkelin an. Entsprechend diesen Gegebenheiten hat sich Urlaubsprogramm an der Jüngsten orientiert: Der Familienfreizeitpark Funny-World und der Indoorspielplatz Kiddy Dome sind aktuell als Besuchsziele vorgesehen.
 
Die Mitarbeiterin der Tourist-Information dankte den Feriengästen Stolz für die Treue zur Gemeinde und überbrachte eine Ehrungsurkunde sowie ein Präsentkorb mit verschiedenen regionalen Gaumenfreuden. Auch Familie Breig schloss sich diesem Dank an und übergab ebenso einen Geschenkkorb.



Das Ehepaar Mauermann aus Eschweiler erhält eine Ehrung für 80 Urlaubsaufenthalte in der Gemeinde.


Ehepaar Mauermann aus Eschweiler
Gastgeberin Irmgard Feger freut sich mit ihren treuen Feriengästen Hildegard und Willi Mauermann über die Ehrung für 80 Urlaubsaufenthalte. (v. links)

Bereits zum 80. Mal ist die Gemeinde Biberach das Reiseziel von Hildegard und Willi Mauermann aus Eschweiler. Für diese außerordentliche Treue wurde das Ehepaar im Geroldseckzimmer des Rathauses Biberachs geehrt. Das Paar konnte schon im Jahr 2014 eine Auszeichnung für 75 Aufenthalte feiern. Nun – bereits drei Jahre später – durften sie eine weitere Ehrung entgegennehmen.
 
Seit einigen Jahren sind die beiden regelmäßig zu Gast in der Ferienwohnung der Familie Feger in Fröschbach. Vor dieser Zeit reisten sie, damals noch in Begleitung ihrer Tochter, oft in die Gemeinde und waren in anderen Ferienwohnungen im Ort untergekommen.
Das Ehepaar ist viel unterwegs. Vor allem das Biberacher Waldterrassenbad gefällt ihnen ausgezeichnet. Gerne unternehmen sie aber auch Wanderungen oder erkunden mit dem Auto die Region. Das Ehepaar genießt vor allem die Ruhe, die frische Luft und die Gastfreundschaft der Familie Feger. Hildegard Mauermann stand in diesem Urlaub sogar schon fleißig hinter dem Herd und hat aus selbst geernteten Früchten vom benachbarten Obsthof der Familie Schmieder feine Himbeermarmelade gekocht. Das Ehepaar schätzt die Gegend und die vielfältigen hiesigen Angebote sehr.
Aufgrund des Wohnungswechsels in ihrer Heimatgemeinde in Eschweiler im Ruhrgebiet, haben sich die beiden Gäste auf diesen Urlaub besonders gefreut. Nach den großen Umzugsanstrengungen der vergangenen Wochen und Monaten können sie sich hier nun wieder einmal so richtig erholen. Die Ferienwohnung Feger bietet ihnen alles, was sie dazu benötigen.
 
Als kleine Anerkennung und Dankeschön wurden eine Ehrenurkunde, ein Geschenkkorb mit regionalen Köstlichkeiten sowie ein Regenschirm der Gemeinde überreicht.
 
Sowohl Hildegard und Willi Mauermann als auch die Gastgeberin Irmgard Feger hoffen, dass noch viele weitere Urlaube in Biberach verbracht werden können. Der nächste Aufenthalt ist bereits für September gebucht.



Feriengästeehrung auf dem Breighof im Erzbach

Das Ehepaar Lampert aus Neuenhaus verbringt ihren 45. Aufenthalt auf dem „Breighof“ im ruhig gelegenen Erzbach in Biberach. Bürgermeisterin Daniela Paletta dankt für diese Treue zur Gemeinde.


Ehepaar Lampert aus Neuenhaus
Die Feriengäste Fritz und Anneke Lampert (3. und 4. v. links) freuen sich über die Ehrung durch Bürgermeisterin Daniela Paletta (2. v. rechts). Auch die Gastgeberfamilie Breig dankt ihren Gästen für die Treue. Bildquelle: Schwarzwälder Post

„Auf unserem Breighof fühlen die beiden sich rundum wohl“ – mit diesen Worten erklärt sich die Gastgeberfamilie Breig die Frage, warum das Ehepaar Lampert aus Neuenhaus immer wieder ihren Urlaubsaufenthalt auf dem Bauernhof verbringt.

Schon seit Start des Beherbergungsbetriebes vor 40 Jahren nimmt das Paar regelmäßig die etwa sechsstündige Anreise in das ruhig gelegene Seitental von Biberach auf sich. Die gebürtige Niederländerin Anneke Lampert war schon zu Jugendzeiten viel zu Gast im Kinzigtal. Nachdem sie ihren Mann Fritz Lampert kennengelernt hat, konnte sie auch diesen von dem Reiseziel begeistern. Einige Male war auch der Sohn im Urlaub mit dabei – zwischenzeitlich reist dieser mit seiner eigenen Familie auf dem Breighof an.

Das Ehepaar schätzt vor allem die Ruhe und die wunderschöne Naturlandschaft. In den Anfangsjahren war die Familie viel Wandern, nun sind sie auf das Fahrrad umgestiegen. Ihre Zweiräder haben sie bereits in Biberach „geparkt“, sodass sie diese nicht im Reisegepäck mitnehmen müssen. Neben kleineren Touren in die Nachbargemeinden wie Zell a. H. oder Gengenbach stehen oftmals auch größere Strecken z.B. der Kinzigtalradweg nach Offenburg auf dem Tagesprogramm.
Zum Abendessen genießen sie die feine Küche der örtlichen Gastronomen.
Fritz und Anneke Lampert sind sehr gesellige Menschen. Die humorvollen Erzählungen von Fritz Lampert sind sowohl bei der Gastgeberfamilie Breig als auch bei den weiteren Hausgästen immer sehr beliebt.

Bürgermeisterin Daniela Paletta ehrte die Stammgäste auf dem Breighof für die langjährige Treue mit 45 Aufenthalten. Als Dank der Gemeinde überreichte sie neben einer Urkunde, einen regional bestückten Geschenkkorb, sowie zwei Handtücher mit dem Gemeindelogo.
Anneke und Fritz Lampert wünschen sich noch zahlreiche weitere Male ihren Urlaub auf dem Breighof verbringen zu können. Auch die Gastgeberfamilie Breig freut sich auf weitere Besuche.



Gästeehrung auf dem Ferienhof Echle in Prinzbach
 
Familie Pietz aus der Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz wird für 10 Ferienaufenthalte geehrt.


Familie Pietz
Die Gastgeber Gerlinde und Bernhard Echle mit ihren treuen Feriengästen Familie Pietz (rechts), die eine Ehrung für den 10. Aufenthalt erhalten haben (links). Mit dabei ist außerdem auch Freundin Katja Hoffmann (sitzend).

Das Ehepaar Tanja Pietz-Mraz und Oliver Pietz verbringen mit Tochter Vivien Celine bereits ihren 11. Aufenthalt auf dem Ferienhof Echle in Biberach-Prinzbach. Sie wurden nun nachträglich für die bereits im Vorjahr erreichten 10 Aufenthalte geehrt. Als Dankeschön für diese Treue überbrachte Susanne Brückner von der Tourist-Information Biberach eine Urkunde sowie ein kleines Präsent der Gemeinde. In diesem Urlaub mit dabei ist außerdem Viviens Freundin Katja Hoffmann. Sie ist nun auch schon zum zweiten Mal auf dem Ferienbauernhof und hat sich sehr gefreut, wieder nach Prinzbach mitfahren zu dürfen.
 
Familie Pietz ist ursprünglich durch Verwandte in Gengenbach auf die herrliche Urlaubsregion gestoßen. Nachdem sie einige Male bei den Familienangehörigen übernachtet hatten, haben sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Ferienwohnung gemacht. Durch Zufall sind sie über das Internet im Jahr 2010 auf den idyllischen Ferienhof gestoßen und Familie Echle seither stets treu geblieben. Alle fühlen sich hier bestens aufgehoben und rundum wohl.
 
Die Feriengastfamilie unternimmt bei ihren Besuchen verschiedenste Ausflüge. Ziele sind dabei unter anderem der Adventure-Minigolf in Oberharmersbach, der Baumwipfelpfad in Waldkirch oder der Europa-Park. Die Eltern gehen gerne Walken und Wandern – so stand in diesem Urlaub selbstverständlich der neu ausgewiesene „Prinzbacher Silberweg“ auf dem Programm, der den beiden sehr imponiert. Mutter Tanja Pietz-Mraz nutzt den Urlaub außerdem gerne zum Training für die Meisterschaften im Bogenschießen. Die beiden Mädchen suchen dagegen lieber im Biberacher Waldterrassenbad eine Erfrischung, gehen Reiten oder Fußballspielen. Alle Familienmitglieder finden hier Erholung und wollen deshalb auch noch viele weitere Male den Weg zur Familie Echle nach Prinzbach aufsuchen.



Gästeehrungen 2016

Ehepaar Schiffmacher aus Eggenstein-Leopoldshafen & Feriengäste Corinne Pfitzer und Hans Thelen

Gästeehrungen auf dem Schülehof in Prinzbach

Der Schülehof in Prinzbach ist ein beliebtes Ziel für zahlreiche Urlaubsgäste im Kinzigtal. Ortsvorsteher Klaus Beck konnte weitere Gästeehrungen auf dem ruhig gelegenen Ferienhof vornehmen.


Ehepaar Schiffmacher aus Eggenstein-Leopoldshafen & Feriengäste Corinne Pfitzer und Hans Thelen
Gästeehrung auf dem Ferienhof Schüle in Prinzbach: (von links) Corinne Pfitzer, Hans Thelen, Gerda Schüle, Christa Schiffmacher, Ortsvorsteher Klaus Beck, Herbert Schiffmacher, Karl Schüle

Zunächst dankte Ortsvorsteher Klaus Beck dem Ehepaar Schiffmacher aus Eggenstein-Leopoldshafen für 15 Aufenthalte.

Familie Schiffmacher kommt immer wieder gerne nach Prinzbach. Hier findet das Rentnerpaar beste Erholung und kann sich hervorragend vom Alltag entspannen. Sie werden von einem Enkel und dessen Frau begleitet. Besonders die charmanten kleinen Städtchen im Kinzigtal haben es ihnen angetan - diese gehören bei jedem Aufenthalt zum festen Ausflugsprogramm.

Außerdem konnte der Prinzbacher Ortsvorsteher die Feriengäste Corinne Pfitzer und Hans Thelen für 25 Aufenthalte ehren. Die beiden kommen häufig mit Freunden hierher, um auch diesen die Vielfalt des Schwarzwaldes zu zeigen. Sie freuen sich bereits heute auf den nächsten Besuch bei der Familie Schüle. Dieser ist schon jetzt fest gebucht.



Ehepaar Graf (St. Ingbert)

Ehrung des Ehepaar Graf für 20 Urlaubsaufenthalte

Familie Graf aus St. Ingbert

Ortsvorsteher Klaus Beck konnte eine weitere Ehrung auf dem Schülehof durchführen. Seit dem ersten Besuch im Jahr 2009 kann das Ehepaar Graf auf 20 Urlaubsaufenthalte zurückblicken. Die beiden Gäste schätzen vor allem die kurze Anfahrtszeit von ihrer Heimat St. Ingbert im Saarland. Dort betreiben sie ein Schreibwarengeschäft. Auch die Tochter mit Familie war schon einige Male im Urlaub auf dem Schülehof dabei. Zusammen wird gerne die Umgebung mit dem Auto erkundet. Ob Gengenbach, Freudenstadt, Baden-Baden oder Freiburg – die Urlaubsgäste genießen jeden Ausflug. Das Gastgeberehepaar Schüle ist stolz auf die Treue ihrer Feriengäste und freut sich über weitere Besuche aller Geehrten.


Gabriele Zieger (Rhodt), Maria Westenfelder und Rolf Thomas (Eggenstein-Leopoldshafen), Armin Krüger (Erkelenz)

Der Schülehof im idyllischen Prinzbachtal überzeugt als attraktives Reiseziel – nicht nur für einen einmaligen Urlaubsaufenthalt. Drei Gästeehrungen bestätigen diese Aussage überzeugend.

Gleich drei Ehrungen konnte der Prinzbacher Ortsvorsteher Klaus Beck am vergangen Freitag, 12.08.2016 im Rahmen des Hoffestes der Familie Schüle in Prinzbach vornehmen:

Gabriele Zieger aus dem pfälzischen Rhodt verbringt ihren zehnten Aufenthalt auf dem ruhig gelegenen Bauernhof. Zumeist kommt sie in Begleitung ihrer Enkelkinder, welche sich hier auch rundum wohl fühlen. Gemeinsam wurden bereits viele schöne Stunden genossen.

Für 15 Aufenthalte durften Maria Westenfelder und Rolf Thomas geehrt werden. Das Paar schätzt vor allem die Gastfreundschaft der Familie Schüle. In den freien Tagen können sie sich bestens erholen und schöpfen neue Kraft für ihren Alltag zuhause in Eggenstein-Leopoldshafen bei Karlsruhe. Bereits jetzt ist der nächste Besuch über die Weihnachtsfeiertage in der Ferienwohnung „Paradies“ fest gebucht.

Feriengast Armin Krüger konnte diese Ehrungszahl sogar noch übertreffen. Er kommt seit vielen Jahren zur Entspannung auf den Ferienhof. Ortsvorsteher Klaus Beck konnte ihm im Namen der Gemeinde für 40 Aufenthalte danken. Sein größter Wunsch liegt darin noch viele weitere Mal die Anreise vom rheinländischen Erkelenz nach Biberach auf sich nehmen zu können.



Familie Hempel aus Altenburg (Thüringen)

Das Ehepaar Hempel aus Altenburg in Thüringen wird für 20 Ferienaufenthalte auf dem Breighof geehrt.

Bereits zum 20. Mal sind Karla und Lutz Hempel aus Altenburg Gäste auf dem Bauernhof der Familie Breig. Den ersten Urlaub im Erzbach verbrachte die Familie 1996 mit Freunden, die den Ferienhof bereits kannten. Anfangs war das Ehepaar noch mit den beiden Töchtern zu Besuch. Diese hatten einen großen Spaß an der Hofarbeit und den vielen verschiedenen Tieren. Gleich nach jeder Ankunft wurde die Kleidung gewechselt und der große Stall erkundet. Durch die verkehrsberuhigte Lage konnten sich die Kinder auf dem gesamten Hofgelände sorgenfrei bewegen. Damals wurden abenteuerreiche Ferienzeiten verbracht. Neben Ausflügen in den Europa Park oder zum Rodeln wurden die hofeigenen Tiere gepflegt und das Melken erlernt.

Nun kommt das Paar ohne die Kinder ins Erzbachtal. Sie genießen die Ruhe und suchen Entspannung vom Alltag. Mit dem Auto unternehmen sie viele Touren zu umliegenden Sehenswürdigkeiten. Beständige Ziele sind die Gutacher Vogtsbäuernhöfe und das WeberHaus in Rheinau. Die herzliche Fürsorge und Gastfreundschaft auf dem Hof der Familie Breig führen dazu, dass das Urlaubsziel in jedem Jahr von vornherein feststeht. Die Gäste sind begeistert von den auf dem Hof direkt erzeugten Produkten. Das selbst gebackene Brot, die eigene Marmelade und die frischen Eiern zum Frühstück ermöglichen einen genüsslichen Start in den Tag. Auch für die nun erwachsenen Kinder wird jedes Mal ein kleiner kulinarischer Urlaubsgruß mitgebracht.

Susanne Brückner von der Tourist-Information ehrte die Stammgäste im Geroldseckzimmer des Rathauses für die langjährige Treue. Als Dank der Gemeinde überreichte sie neben einer Urkunde einen Regenschirm mit Biberacher Logo sowie ein Weinpräsent.

Karla und Lutz Hempel wünschen sich noch viele weitere Urlaube im Schwarzwald auf dem idyllischen Bauernhof im Erzbachtal. Auch die Gastgeberfamilie Breig hofft das Paar noch häufig begrüßen zu können.



Familie Kuhrau aus Waren (Müritz)

Gästeehrung auf dem „Schülehof“ in Biberach-Prinzbach

Familie Kuhrau aus Waren (Müritz) verbringt zum 30. Mal ihren Urlaub in Biberach/Prinzbach.


Familie Kuhrau aus Waren (Müritz)

Die Feriengäste Gudrun und Willi Kuhrau aus Waren (Müritz) verbrachten in der vergangenen Woche den 30. Aufenthalt auf dem Schülehof in Prinzbach. Das Ehepaar sucht bereits seit 1990 regelmäßig Erholung im ruhig gelegenen Prinzbachtal. Ein häufig angesteuertes Ausflugsziel ist bei fast jedem Aufenthalt die Dorotheenhütte in Wolfach. Auf dem Urlaubsprogramm steht außerdem auch immer der Besuch des in Biberach wohnhaften Schwagers sowie weiterer Verwandtschaft im Elztal. Begeistert sind die beiden von den vielfältigen feinen Schwarzwälder Spezialitäten der Kinzigtäler Direktvermarkter. Auch Familie und Freunde Zuhause kommen hier nicht zu kurz und dürfen sich jedes Mal über verschiedene kulinarische Urlaubsmitbringsel freuen.
Ortsvorsteher Klaus Beck ehrte die Gäste und hob dabei hervor, dass 30 Aufenthalte davon zeugen, dass die Gäste sich hier rundum wohl fühlen und diese Tatsache den guten Ruf des Schülehofs bestätigt. Er überreichte eine Ehrungsurkunde sowie ein Geschenkpaket der Gemeinde. Die Gastgeber Gerda und Karl Schüle dankten ebenfalls für die langjährige Treue und überraschte das Paar mit einem reichhaltigen Vesperkorb. Die Ehrung wurde bei einem traditionellen Schwarzwälder Bauernvesper gefeiert – ganz nach Geschmack der Gäste.
Dies war gewiss nicht der letzte Besuch. Die Feriengäste planen bereits weitere Urlaube im zwischenzeitlich heimisch gewordenen Ferienhaus Schüle im idyllischen Seitental von Biberach.



Gästeehrungen 2015

Ehepaar Weiss aus Dinslaken

Gästeehrung für 35 Aufenthalte im Geroldseckzimmer des Rathauses Biberach Ehepaar Weiss aus Dinslaken wird für 35 Aufenthalte in Biberach-Prinzbach geehrt.


Ehrung Ehepaar Weiss

Das Ehepaar Weiss aus Dinlaken (Nordrhein-Westfalen) kommt gerne zur Erholung in das Haus Rehm nach Prinzbach. Der erste Aufenthalt im idyllischen Ortsteil von Biberach war bereits im Jahre 1973. In Mexiko hatten sie diesen Geheimtipp von einem dort kennengelernten Offenburger Urlaubsgast erhalten und sind gleich darauf seiner Empfehlung nachgekommen. Diesem ersten Aufenthalt folgten viele weitere Besuche. Am liebsten ist das Ehepaar sportlich unterwegs. Wanderungen auf die Konradskapelle, die Burgruine Hohengeroldseck oder den Sodhof werden regelmäßig unternommen. Aber auch die Konus-Gästekarte mit freier Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr wird häufig genutzt um die Nachbarorte zu erkunden.Das Paar fühlt sich bei Gastgeberin Paula Rehm bestens umsorgt. Neben der Ruhe genießen sie das gemütliche Frühstück in persönlicher Atmosphäre mit selbstgemachter Marmelade und frisch gebackenem Brot. Durch die große Gastfreundlichkeit fühlen sich die beiden herzlich aufgenommen und fast schon wie Zuhause. Nun wurde das Paar für ihren 35. Aufenthalt im Geroldseckzimmer des Rathauses Biberach geehrt. Susanne Brückner von der Tourist-Information bedankte sich im Namen der Gemeinde für die Treue zum Ferienort und überreichte einen Präsentkorb mit regionalen Spezialitäten, ein Handtuch und eine Ehrenurkunde der Gemeinde. Auch Paula Rehm freut sich über die zahlreichen Besuche. Als kleine Anerkennung lädt sie die Stammgäste zu Kaffee mit traditioneller Schwarzwälder Kirschtorte ein. Das Ehepaar Weiss versicherte, dass „dieser Urlaub gewiss nicht der letzte gewesen war“ und hofft in einigen Jahren eine weitere Ehrung zu erhalten.



Familie Winkler aus Weinheim bei Heidelberg

Gästeehrung bei der Familie Echle in Prinzbach
 
Familie Winkler aus Weinheim bei Heidelberg wird für 10 Ferienaufenthalte geehrt.


Familie Winkler mit Vermieterin Gerlinde Echle
Vermieterin Gerlinde Echle freut sich mit ihren treuen
Feriengästen Mika, Simone und Ralph Winkler (v. links)

Das Ehepaar Simone und Ralph Winkler verbringen mit Sohn Mika den 10. Aufenthalt auf dem Ferienhof Echle in Biberach-Prinzbach. Für diese Treue erhielt die Familie eine Ehrung durch die Gemeinde Biberach.
Nur durch Zufall wurden die drei Weinheimer auf den Ferienhof Echle aufmerksam und waren von Anfang von der Unterkunft, der Gastgeberfamilie und der gesamten Region begeistert.
Der erste Aufenthalt war bereits im Jahr 2009. Seither fanden sie regelmäßig und teilweise sogar mehrere Male im Jahr den Weg zur Erholung in das ruhig gelegene Prinzbachtal. Durch die Herzlichkeit der Familie Echle fühlen sich die Gäste hier wie Zuhause. Die vielen unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung bieten den Winklers ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm. Der 8-jährige Mika freut sich unter anderem auf den Besuch des Europa-Parks oder der Miniatureisenbahn. Auch die Prinzbacher „Highland Games“ sind in diesem Jahr wieder ein sehenswertes Erlebnis. Insbesondere das Biberacher Waldterrassenbad ist ein beliebtes Ausflugsziel der Familie. Das tolle Angebot mit dem freien Eintritt für Gästekarteninhaber kommt hier genau richtig. Die kleine Anerkennung der Gemeinde war somit äußert passend: Neben der Ehrenurkunde wurden zwei Handtücher mit Gemeindelogo übergeben. Bestimmt finden diese bald schon einen festen Platz im Reisegepäck.